Erdogans wichtigster Trumpf ist verspielt

Erdogans wichtigster Trumpf ist verspielt
Gestalten wie Erdogan (oder auch Trump) sind völlig unfähig zu erkennen, an welchen Fäden sie hängen. Das Brett vorm Kopf ist derart massiv, dass sie diese Fäden nicht einmal sähen, wenn sie selber mal daran ziehen (dürfen). Beziehungsweise, gerade deswegen sehen sie sie nicht. Ob der Türkeis geopolitischen Rolle am Bosphorus, welche im postsowjetischen Raum noch wichtiger geworden sein dürfte, dünkt sich Erdogan als ein Global Player in spe. Und ganz sicherlich wurde ihm auch erlaubt im Kontext des sog. War on Terror die eine oder andere schmutzige Partie zu spielen. Er dürfte da über diesbezüglich reichlich „Herrschaftswissen“ verfügen. Ein gefährlicher Mann, so weit so gut wie schlecht. Doch der mögliche Bündnispartner Russland ist längst mit Trump verbündet. Die Sorgen, die sich da Europa und vor allem Deutschland machen, dürfen als ernst eingeschätzt werden, denn auch die Seidenstraße-Achse verläuft über den Bosphorus.

faz.net/aktuell/wirtschaft/tuerkei-krise-der-tiefe-fall-von-recep-tayyip-erdogan

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.