Terror und False Flag in einer Hand

Damit war zu rechnen. Der Beitrag wurde von der FAZ nicht freigeschaltet und gelöscht. Soweit zum Thema der Ernsthaftigkeit der Kritik an Erdogan, resp. auch am Tiefen Staat. der letzte, der das in der FAZ noch thematisiert hat, war Schirrmacher. Wie praktisch doch, sein frühes Ableben!

Terror und False Flag in einer Hand
Ich sagte es an anderer Stelle – mehrfach. Erdogan wandelt in den Pfaden des „Tiefen Staates“. Und dieser ist es auch, der ihn schützt. Für diesen war und ist er weiterhin nützlich. Und seine doppelte Rolle im „Kampf gegen den IS“, machte das für jeden deutlich. Kurz bevor der Anschlag auf Charlie Hebdo verübt wurde, wurden in Paris 3 Kurden, Mitglieder der PKK liquidiert. Erdogans Parole, das sei die PKK selber gewesen, wurde auch hier sehr schnell übernommen. Ich habe dem sofort deutlich widersprochen, und auch auf den merkwürdigen Zufall hingewiesen, dass den Journalisten, einer mit der türkischen Cumhuriyet (und auch mit Charlie Hebdo) zusammen gearbeitet habenden türkischen Satire-Zeitschrift von AKP-nahen Kräften per Twitter angedroht wurde, sie zu behandeln wie Charlie Hebdo. Zufall oder auch Trittbrettfahrer oder nicht, inzwischen spricht auch der deutsche Geheimdienst das aus, was damals noch ignoriert werden sollte: die Kurden (zumindest) hat der türkische Geheimdienst getötet.

faz.net/aktuell/politik/ausland/tuerkei-erdogans-selbstsabotage-in-der-internationalen-gemeinschaft

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.