Die Burka gehört nicht nur nicht zu Deutschland – sie gehört nirgendwo hin! Sie gehört geächtet!

Die Burka gehört nicht nur nicht zu Deutschland – sie gehört nirgendwo hin! Sie gehört geächtet!
Die Frage, die ich mir spontan jetzt stelle ist, gegen wen richtet sich Herrn Spahns Kritik eigentlich? Gegen die von ihm erwähnten „Linken“ (die für mich nur „Liberale“ sind), die einem Burka-Verbot ein Freiheits-Gebot entgegensetzen, oder gegen jene Hoteliers z.B., die schon seit Jahren im Geschäft mit gewissen arabischen Ländern die Vollverschleierung bzw. gar die Burka, tolerieren? Ich denke, die Antwort liegt in seinem zusammenfassenden Diktum: Die Burka gehört nicht hierher! Und das ist genau die falsche Antwort. Die Burka gehört nirgendwo hin! Sie ist dort, wo sie den Frauen aufgezwungen wird, ein ebensolches Folterinstrument an deren Körpern, wie der Elektroschocker an ihren Genitalien. Und dort wo sie „freiwillig“ getragen wird, ist sie ein Propagandainstrument für exakt diese Folterpraktiken. Und aus diesem Grund – und das richtet sich gegen die falschen Linken ebenso wie gegen die interessierten Kapitalisten – gehört sie geächtet. Überall!

faz.net/aktuell/politik/inland/jens-spahn-burka-gehoert-nicht-zu-deutschland

PDF Creator    Sende Artikel als PDF   
In Krise des Kapitals veröffentlicht | Kommentieren