Die deutschen Dienste sind Teil dieses unglaublichen Komplotts gegen das eigene Volk

Die deutschen Dienste sind Teil dieses unglaublichen Komplotts gegen das eigene Volk
Was die deutschen Dienste darüber gewusst hätten“. Warum dieser Konjunktiv, Frau Göring-Eckhardt? Sie haben gewusst. Und natürlich hat der Innenminister gewusst. Mehr als er uns zugibt. Das steht längst fest. Schauen Sie kein Fernsehen? Die gestrige Sendung auf Phönix vom ZDF unter dem provokanten Titel: „world-wide-war“ ließ dazu kaum noch eine Frage offen. Gleich wie viel sie gewusst haben, oder wie wenig, die deutschen Dienste sind Teil dieses unglaublichen Komplotts gegen das eigene Volk, gegen die Völker der Welt. Die Qualität dieses Vorgangs gilt es zu skandalisieren, und nicht ob der Quantität zu relativieren. Und dagegen gilt es zu mobilisieren. Das ganze Volk. Die Weltbevölkerung. Spielen sie also keine semantischen Spielchen mit diesem Volk, Frau Göring-Eckhardt! Fallen Sie den Völkern nicht in den Rücken! Auch wenn Sie noch so scharf sind auf eine Regierungsteilhabe – in den deutschen Landen.

Regierungskrise einer sich noch nicht mal konstituiert habenden Regierung
Die Forderung nach einem Rücktritt Friedrichs ist wohlfeil. Die ganze Regierung ist desavouiert. Und die SPD täte gut daran, das zu erkennen. Aber ich befürchte, sie wird sich nicht zu schade dafür sein, den Schmutz dieser Regierung auf ihre Schultern zu nehmen. Davon abgesehen, saß sie spätestens mit Steinmeier längst im selben Boot. Sie ist Teil des Komplotts. Sie wusste, genau wie Friedrich, was da gespielt wird. Und während noch die alte Regierung um ihr Ansehen kämpft, bekommen wir eine Regierungskrise vorgeführt, bevor diese Regierung überhaupt die Chance hatte, sich zu konstituieren. Ein einmaliger Vorgang. Der Seehofer, der Schlaumeier, hat das erkannt. Daher fordert er forsch die Aufnahme dieser Thematik in die Koalitionsgespräche. Gegen wen fordern Sie das, Herr Seehofer? Auf den Schmutz, der da noch rein gewaschen wird, vermutlich aber erst mal kräftig raus gefegt, mitten ins staunende Volk hinein, dürfen wir gespannt sein.

faz.net/aktuell/politik/inland/nsa-spaehaffaere-friedrich-wehrt-sich-gegen-vorwurf-der-verharmlosung

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

4 Trackbacks

  • Von Verarmung nicht nur der „Autochthonen“ am 27. Oktober 2013 um 15:55 Uhr veröffentlicht

    […] nicht nur der „Autochthonen“ Die Empörung ist gespielt. Soweit bin ich bei Ihnen, Herr Bohn. Doch es verarmen alle unteren Klassen. Einschließlich dessen, was wir so naiv wie […]

  • Von Die Paranoia scheint gerechtfertigt am 30. Oktober 2013 um 10:57 Uhr veröffentlicht

    […] der USA zu gefährden. Und Deutschland gefährdet diese nicht. Es ist, wenn auch subalterner, Teil dieser Hegemonialherrschaft. Und eine solche Herrschaft wird von Feinden umzingelt sein. Die […]

  • Von Gewächshausintellektualismus am 2. November 2013 um 11:59 Uhr veröffentlicht

    […] schrieb z.B. am 25.10.13 als Leserkommentar in der FAZ, nach einer Reihe von ähnlichen Beiträgen: „Die deutschen Dienste sind Teil dieses unglaublichen Komplotts gegen das eigene Volk“ Hier zeigt das das Wesen der Krise der Medien: Sie haben den Lesern einfach nichts mehr zu […]

  • Von Unerträglich nicht nur ein solcher Bundesanwalt am 15. Dezember 2013 um 15:06 Uhr veröffentlicht

    […] nicht nur ein solcher Bundesanwalt Der Skandal findet seine Fortsetzung und Ergänzung in der Kürze dieses redaktionellen Beitrages. Gibt es dazu […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.