Klassenkampf am unteren Ende; oder auch: Die Globalisierung wird zur Tribalisierung

Ganz offensichtlich hat mich „Don Alphonso“, die Kunstfigur zweier FAZ-Blogs (Die Stützen der Gesellschaft, Deus ex Machina), klammheimlich geblockt. Zugang nicht mehr möglich! Das ist die abgefeimteste Zensur, die mir bis dato begegnet ist. Denn dazu bekennen, tut er sich nicht. Dort zu lesen, wäre ich also nur noch via Pingback-Verlinkung.

Nachtrag: Meine Beschwerde bzgl. des verhinderten Zugangs zu Don Alphonsos Blogs wird dort diskutiert. Das freut mich natürlich, zumal es auch zeigt, dass die Leute meine Beiträge lesen und diesbezüglich sehr wachsam sind.
Ein merkwürdiger Vorgang. Ich habe es von mehreren Endgeräten aus versucht, überall dasselbe. Ich kann nicht senden. Und zwar nur an diese beiden Blogs! Alle anderen funktionieren. Somit kann der Beitrag dort auch nicht eingesehen werden. Mein Account muss irgendwie manipuliert sein, von wem auch immer.
Ich kopiere diese Diskussion in den Kommentarteil.

Nachtrag 2 (18.02.1016): Ganz offensichtlich ist mein Account manipuliert, d.h. wenn ich als Gast schreibe, geht es! Und Zugriff auf meinen Account hat nur die Redaktion!
Hab das heute „Don Alphonso“ mitgeteilt. Bin gespannt, was passiert.

Klassenkampf am unteren Ende; oder auch: Die Globalisierung wird zur Tribalisierung
Vielleicht sollten wir beginnen, die Thematik in einem größeren Kontext zu betrachten. Die sog. Globalisierung entwickelt sich in Wahrheit als „Tribalisierung“. Wir können das ganz deutlich an den sog. postsowjetischen Machtstrukturen, z.B. in Albanien, wie überhaupt im Balkan (=Balkanisierung!), ablesen: Clans übernehmen die Macht. Das geht einher, bzw. ist ökonomisch unterlegt, mit dem Übergang des Finanzkapitals zum Mafiakapital (=Gangsterwirtschaft/Jürgen Roth). Mit ein wenig Phantasie können wir uns nun vorstellen, was mit Abertausenden, nicht zu integrierenden (und zwar nicht ob der Unfähigkeit/des Unwillens der Einwanderer, sondern ob des stagnierenden Inlandsprodukts der aufnehmenden Länder!, auch nicht in die lokalen Mafiastrukturen) Massen passiert: Bestenfalls befristete und extrem prekäre Arbeitsplätze – die Mindestlohnvergütung unterlaufend – schaffen eine parallele Sub-Klasse, die mehr den Heloten des antiken Spartas ähnelt, als dem modernen Industrieproletariat. Auch dem sog. Lumpenproletariat, das sich in der Frühzeit des Kapitals aus allen Klassen und Schichten rekrutierte, wird es unähnlich sein, da es sich vermutlich, analog den Clans im aktuellen Balkan, aber auch im Libanon z.B., zu organisieren versteht. Darüber hinaus, und im Kontext der damit einhergehenden sozialen Spannungen, am unteren Ende der sich prekarisierenden Klassengesellschaft, sehe ich hier das Potential für eine moderne 5. Kolonne im nächsten Bürgerkrieg, für die Prätorianer-Garde einer aristokratisch regierenden Minderheit innerhalb des transnationalen Finanzkapitals.

blogs.faz.net/deus/2016/02/06/die-relativitaetstheorie-der-afd-hasspredigten

PDF24    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Blogs veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Kommentar

  1. Am 17. Februar 2016 um 10:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    H.Trickler sagt:
    16. Februar 2016 um 21:01 Uhr

    Werter Don – Was ist hier los?
    Trifft es zu dass Herold Binsack hier geblockt wird?

    http://blog.herold-binsack.eu/2016/02/die-globalisierung-wird-zur-tribalisierung/

    Ich finde seine Kommentare substantiell, auch wenn man es manchmal anders sieht.

    Marco Settembrini (unangemeldet) sagt:
    17. Februar 2016 um 08:27 Uhr

    In Sachen Herold Binsack
    Falls Herold Binsack tatsächlich geblockt sein sollte, dann wahrscheinlich nicht von Don Alphonso. Ich schalte in dessen Abwesenheit ab und zu auch frei, und nicht freigeschaltete oder gar gelöschte Kommentare von Herrn Binsack müsste ich im System normalerweise sehen können. Ich habe danach neulich schon mal geguckt, als er sich beschwerte, da habe ich den fraglichen Kommentar von ihm nicht im System finden können und auch keinen Hinweis auf eine Löschung gefunden. Im Normalfall ist das im System prokolliert.

    Falls da also blockiert wird, dann im Vorfeld und mit einem Verfahren. das mir unbekannt ist – und mit dem der Kollege Don Alphonso wahrscheinlich auch nichts zu tun hat.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.