Mehr Hund oder Katz

Mehr Hund oder Katz
Einverstanden, ungefähr so, glaube ich zumindest, mache ich das auch. Zumindest bei meiner Tochter. Denn sie braucht aus einem bestimmten Grund eine besonders klare Führung. Doch da gibt es noch meine Katzen, von denen ich sehr viel gelernt habe, nicht nur in Puncto Beziehung herstellen und wieder loslassen, sondern auch in Richtung „Erziehung“. Und siehe da, selbst Katzen kann man erziehen, wenn auch anders. Sie verlassen den eigenen Garten nicht und kommen auf Pfeifen in die Wohnung. Damit sind sie geschützt, und können trotzdem das Haus verlassen. Doch das schafft man nur, wenn man ihre Eigenarten genau studiert, und vermutlich wesentlich mehr berücksichtigt, als man das bei einem Hund, oder Wolf müsste. Ein Hund ordnet sich unter, u. U. selbst gegen seine Interessen; eine Katze hat evtl. ein Einsehen – aus Eigennutz. Ich denke, man muss herausfinden, ob das Kind mehr Hund oder Katz ist.

faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/im-interview-jesper-juul-ueber-tiere-als-vorbild

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Allgemein, Gedanken veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.