Nach Junckers Art

Nach Junckers Art
Die ganze Debatte um das Bargeld wird nach Junckers Art geführt: Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter (Jean Claude Juncker, Der SPIEGEL 52/1999, S. 136). Auch der Bundesbankpräsident Weidmann verfährt nach dieser Methode. So will er „keine Mehrheiten“ für seinen Vorstoß in Richtung eines europäischen Finanzministers sehen; was aber kein Dementi ist. Er wird bei Gelegenheit „weitermachen“.

faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/rechtsexperten-stellen-bargeldbegrenzung-in-frage

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.