Regierung der Spießbürger

Regierung der Spießbürger
Die Große Koalition, das wäre die Regierung der Spießbürger. Der letzten Spießbürger. Denn auch diese nehmen ab. Leider nicht, ob einer wachsenden Einsicht und Kampfbereitscheit in den Reihen dieses mehrheitlich Kleinbürgertums, sondern wegen des Kapitals Interessen. Die Interessen des Kapitals erfordern ein stures „Weiter so“, die der Spießbürger ein: „Ich will meine Ruhe“. Doch Ruhe ist das Letzte was das Kapital dem Spießbürger genehmigen wird; dennoch: mit dessen Ruhewünschen lässt sich‘s leicht regieren. Durchregieren. Doch wie lange? Schon die letzte große Koalition hat ja nicht nur der SPD einen Abstieg ohne Gleichen verschafft, sondern die Gesellschaft zugleich tief auseinander gerissen. Und auch wenn es im Moment gar nicht danach aussehen mag: aber kann sich das Kapital, eines das seine Exportoffensive fortzusetzen gedenkt, wirklich einen verschärften Klassenkampf wünschen? Schade nur, dass die „Linke“ von diesem Geschäft wirklich nichts versteht.

faz.net/aktuell/politik/inland/wahl-in-bayern/nach-der-bayernwahl-dialektische-mobilisierung

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

4 Trackbacks

  • Von Marcel Reich-Ranicki gestorben am 19. September 2013 um 23:05 Uhr veröffentlicht

    […] Solches darf in Deutschland weder vorgelebt, noch gesagt werden. Denn es entlarvt nicht nur den Spießbürger. Es entlarvt vor allem den Großbürger. Den […]

  • Von Was den Klassenkampf ausmacht am 2. Oktober 2013 um 14:54 Uhr veröffentlicht

    […] den Klassenkampf ausmacht Wie ich es schon erwähnte: eine Koalition der Spießbürger. Und so wird es auch hier wieder verkauft. Der satte „Mittelstand“ braucht keine Änderungen zu […]

  • Von Die Spaltung in der Gesellschaft und die Chance für die Linke am 1. Dezember 2013 um 15:03 Uhr veröffentlicht

    […] wird von Wutbürgern geredet. Und nun diese mächtige Koalition der Zufriedenen – der Spießbürger. Die Opposition spielt fast keine Rolle mehr. Es sei denn, sie würde endlich die Rolle spielen, […]

  • Von Der letzte Kampf des Subjekts am 10. Dezember 2013 um 22:31 Uhr veröffentlicht

    […] sein sollte, wie man so hört, spiegelt diese Regierung eine traurige Realität wider. Es ist die Regierung der Bürger , die vermutlich nicht so naiv sind, wie sie uns erscheinen wollen, aber satter, als wir glauben. […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.