Ein gespaltenes Volk

Ein gespaltenes Volk
Dass die Militärs keine Putschgefahr mehr darstellen, halte ich für nicht ausgemacht. Doch da die diesbezüglichen Befehle eher aus Washington und weniger aus Ankara kommen, sehe ich da im Moment auch keine Gefahr. Denn in Washington scheint man noch auf die sunnitische Karte zu setzen. Und da wären wir auch beim Thema. Die HDP ist definitiv keine originär linke Partei. Im Gegenteil: in ihren sunnitischen Teilen steht sie der AKP vielleicht gar näher als die ultrarechte MHP. Das einzig linke an der HDP scheint ihr Parteiname zu sein: Partei der Völker. Damit richtet sie sich schon programmatisch gegen den nationalistisch konnotierten Alleinvertretungsanspruch der (sunnitischen) Türken, doch diesbezüglich eben auch gegen Atatürks Erbe, der verkündete: Glücklich der, der sich Türke nennen darf. Und wieviel Türken sich davon noch angesprochen fühlen, sieht man nicht nur an den 16 % für die MHP, sondern eben auch an den Stimmen für die CHP. Ein gespaltenes Volk – und gefundenes Fressen für die Militärs.

faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/tuerkei/wahlausgang-in-der-tuerkei-demokratie-ist-zeitverschwendung

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.