So ideologisch nackend wie ökonomisch kopflos

So ideologisch nackend wie ökonomisch kopflos
Wenn den „Linksliberalen“ ausgerechnet in der „Jungen Freiheit“ erwidert wird, spricht das so wenig für diese Erwiderer, wie für die Junge Freiheit selbst. Doch wenn es sich über dieses trojanische Pferd der NPD (im bürgerlichen Wissenschaftsbetrieb) vielleicht noch streiten ließe, kaum interpretationsbedüftig ist doch wohl der Umstand, dass selbst Olaf Henkel dem Verein den Rücken kehrt. Verdeutlicht doch gerade dieser Austritt einmal mehr den tiefen Riss durch die herrschende bürgerliche Klasse Deutschlands. Weniger ideologisch als ideologiekritisch betitelte ich daher erst kürzlich einen Kommentar von mir mit: „Die Ideologie der herrschenden Klasse verliert ihre Bindungskraft“. Und dass dabei jetzt Hayek (nicht von ungefähr vielleicht nach Heidegger) unter die Räder zu kommen scheint, will mir kein Zufall sein. So ideologisch nackend wie ökonomisch kopflos stand die deutsche Bourgeoisie, will heißen: ihre intellektuelle Repräsentanz, schon lange nicht mehr da.

faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftswissen/liberaler-thinktank-austritte-erschuettern-hayek-gesellschaft

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital, Krise des Kapitals, Wissenschaft & Philosophie veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.