Manipulation der Massen vs. Aufklärung derselbigen

Manipulation der Massen vs. Aufklärung derselbigen
„Not too bad“, wäre jetzt die britische Antwort. Nicht so gut, wie es sein sollte, aber auch nicht so schlecht, wie oft hier in der FAZ erlebend. Das Beste ist, dass Snowden, endlich, verdientermaßen nämlich, als positive Gestalt Erwähnung findet. Erwähnenswert auch das Eingeständnis der Wirkung des ideologischen Kampfes, und zwar diesen nicht nur in Form von Propaganda. Was natürlich so nicht formuliert ist. Schlecht, dass nicht explizit gesagt wird, wer die Geister dieses ideologischen Kampfes sind. Dass hier Kapitalismus vs. Kommunismus/Sozialismus in Stellung gebracht wird, wäre auch nur eine all zu leicht widerlegbare Propagandabehauptung. Doch genau dieser Kampf wird geführt, wenn auch nicht (mehr) zwischen jenen beiden Mächten. Klassenkampf ist es dennoch, da Manipulation der Massen vs. Aufklärung derselbigen. Verblendung http://blog.herold-binsack.eu/2013/10/noch-ist-es-eine-philosophische-frage/ und Chauvinismus am Leben haltend, mit der Option – zum gegebenen Zeitpunkt – davon Gebrauch zu machen.

faz.net/aktuell/feuilleton/medien/faz-net-fruehkritik/tv-kritik-anne-will-wie-hilflos-ist-der-westen

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.