Die Verlierer können nicht mit ins Boot

Die Verlierer können nicht mit ins Boot
Es ist in Wahrheit eine Allparteienregierung, allerdings ohne die Linke. Doch dass die Hofsprache sozialdemokratisch/grün geworden ist, bedeutet nur, dass die Herrschenden das Volk immer noch fürchten. Mehr noch als die Macht der Realität. Es soll nicht einen Millimeter von der bisherigen Linie abgewichen werden. Welch ein Irrtum. Die Gefahren kommen nicht vom Subjekt, auch schon gar nicht vom „revolutionären“, sondern über dieses – mit Naturgewalt. Doch genau das lässt das Subjekt zur Gefahr werden. Für sich selbst. Die Quasi-Naturgesetzlichkeit seiner Wirtschaftsordnung lässt ihm dennoch keine Wahl. Wenn die Kritiker dämonisiert werden (wie die Linke), oder marginalisiert (wie gewisse aufmüpfige konservative EU-Verweigerer) soll dem Volk suggeriert werden, dass nur die zu retten sind, die mit im Boot sitzen. Doch die schon ausgeguckten Verlierer können nicht mit ins Boot. Es sind dies die lohnarbeitenden/arbeitslosen und die (klein-)sparenden Massen. Über diese wird die Diktatur vorbereitet.

faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/bundesregierung-gruene-besetzen-machtpositionen-in-schwarz-roter-regierung

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.