Die Achillesferse des Patriarchats

Die Achillesferse des Patriarchats
Am Beispiel des Kulturministers Frédéric Mitterrand unter Sarkozy (vgl. mein: „Für eine politische Hygiene“, vom 04. Mai 2010), zeigt sich wie sehr Macht und (gerade auch verirrte) Sexualität miteinander zu tun haben. Ein Grund für die Korrespondenz der Pädophilie zur Pädagogik auch. Der patriarchalischen Pädagogik. Was dann auch anhand der Skandale um gewisse Eliteschulen, also der Schulen, wo die Herrschenden ihre Kinder erziehen lassen, zum Vorschein kommt. Das Verbindende ist wahrscheinlich ein Kult; eines Kultes, der seine Wurzeln u.a. in der griechischen Antike zu haben scheint. Ich bezeichne dies als die Achillesferse des Patriarchats. Damals wie heute wohl Ausdruck der Ablehnung des Weiblichen, des gereiften – in Gesellschaft, wie im Bett. Es war die Lust an der Macht, ob der Macht, gepaart mit Angst vor dem Weib, dessen Lust sie als „subversiv“ empfanden. In der Knabenliebe fanden sie dann den Trost, die von einer „Xanthippe“ verfolgten Patriarchen.

Der Hinweis auf die polymorphe Sexualität der Bonobos widerlegt gerade die biologistische Sicht
@Herbert Müller und Joseph Bernhard: Ich argumentiere nicht gegen die Homosexualität und schon gar nicht mit biologistischen Argumenten. Ich hebe einen mehr oder weniger neurotischen Aspekt innerhalb der sexuellen Orientierung im Patriarchat hervor. Auch bei einer heterosexuellen Präferenz spielt da die „Macht“ eine vergleichbare Rolle. Die Pädophilie bezeichne ich als eine diesbezügliche Überzeichnung. Ich bin überzeugt, dass es auch und gerade unter vorpatriachalischen Kulturen vergleichbare sexuelle Orientierungen gegeben hat. Doch der geradezu berechtigte Hinweis auf die sexuellen Praktiken der Bonobos, verweist auf eine weniger „schwanzgesteuerte“ und damit wohl eher „polymorphen“ sexuellen Praktik, um den Begriff aus Bornemanns „Patriarchat“ zu gebrauchen. Analog zu den „matristisch“ (Bornemann) organisierten Bonobos, dürfte die Sexualität in der urkommunistischen Gynokratie der Menschen als sozialer Kitt funktioniert haben. Somit weniger geeignet für Vergewaltigungen und Missbrauch.

faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/paedophilie-international-vernetzt

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.