Die paradox-bange Frage

Die paradox-bange Frage
Irgendwie scheinen die Deutschen alles nur halb zu machen – halb richtig, halb falsch. Meistens. Halbe Revolutionen, kaum mehr als halbe („Bismarck’sche“ – hier Sozialistengesetze, dort Sozialgesetze) Konterrevolutionen, selbst die Wirtschaftskrisen scheinen uns nur halb zu treffen, zumindest in neuester Zeit. Und von den Terroranschlägen, gemessen an den anderen, mal gar nicht zu reden… Wie auch immer: in Frankreich hatten wir eine ganze Revolution und die ganze (Bonaparte’sche) Konterrevolution. Und unter Hollande wurde solange terrorisiert bis der Ausnahmezustand bis zu Macron Regelzustand ward. Aber wehe sie machen da einmal was „ganz“ – die Deutschen. Angesichts dessen bleibt die (paradox-bange) Frage, inwieweit, bzw. wodurch die Angst vor Trump berechtigt ist – ob dessen deutschen Wurzeln -, bzw., ob nicht wir – das (aktuelle) Volk der Deutschen – wieder mal dabei sind, etwas „ganz“ machen zu wollen.

faz.net/aktuell/politik/inland/die-deutschen-haben-mehr-angst-vor-trump-als-vor-terrorismus

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.