Der Ausnahmezustand als Papiertiger

Der Ausnahmezustand als Papiertiger
So wichtig der symbolische militärische Schulterschluss auf dem internationalen Parkett sein mag, so schwer könnte der Verlust der Glaubwürdigkeit in der deutschen Öffentlichkeit wiegen.“ Eine gewagte These, die Glaubwürdigkeit als nicht längst schon verloren zu sehen. Doch zum Ernst der Sache: Wo bleibt des Historikers Einwand gegen die nahezu Kopie eines Geschehens, das wir als 1. Weltkrieg erinnern? Aus lokalen Eitelkeiten, welche die Interessen gewisser maßloser Gierhälse (z.B. um den Balkan) nur schlecht kaschierten und „Terroranschlägen“, welche von Militärgeheimdiensten mitinszeniert waren, erwuchs das 1. Weltgemetzel in der Geschichte der Menschheit! Wollen wir das wirklich wiederholen? Das sollte sich zumindest der Historiker fragen. Und nicht den Leser mit Fragen von gestern langweilen. Der Ausnahmezustand in Frankreich jedenfalls, zeigte sich schon recht schnell, nämlich beim Klimagipfel, als Papiertiger. Das raubt den Herrschenden den Schlaf.

faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/deutschlands-kampf-gegen-den-is-terror-in-syrien

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.