Bis das Elend komplett beseitigt oder (wieder)„gerecht“ verteilt

Bis das Elend komplett beseitigt oder (wieder) „gerecht“ verteilt
Im Durchschnitt mag das alles stimmen, doch wie sieht es aus mit den jeweiligen Extremen? Wie sieht es mit der nächsten Stufe der Armut und des Elends aus, der relativen Armut, und dem Elend gemessen an den ungeheuren Produktivkräften, die diese „natürlichste“ (siehe hierzu auch: Verträge kann man kündigen) aller Wirtschaftsweisen wohl freigesetzt hat, aber nur relativ wenige daran Teil haben lässt? Und nicht zuletzt: Wie viele Menschen sind allein nur deshalb gestorben, weil sie sich zum falschen Zeitpunkt und an falscher Stelle aufgehalten haben, in den Bürgerkriegs- und Kriegsregionen? Wie viele Tote hat dieses Wunder an Fortschritt als sog. Kollateralschäden verursacht, allein deshalb, weil der Fortschritt gleichzeitig mit dem Rückschritt einhergeht, weil die Wohlstandsentwicklung so ungleichmäßig geschieht, so willkürlich erscheint und daher ungerecht ist? Und wie viele Tote werden wir noch produzieren durch Klassenkämpfe und Kriege, bis das Elend endlich komplett beseitigt oder (wieder) „gerecht“ verteilt ist?

faz.net/aktuell/wirtschaft/die-welt-wird-immer-besser-32-gute-nachrichten

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital, Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.