Wir sind längst im Bauch des Räubers

Diesen Beitrag hat die FAZ natürlich nicht freigeschaltet!

Wir sind längst im Bauch des Räubers
Die gefährlichste und mächtigste Organisierte Kriminalität (OK) ist eh die, die mit Teilen der lokalen Sicherheitsapparate verknüpft ist. Und dies definitiv nicht nur in Georgien. Ich empfehle bei dieser Gelegenheit mal wieder Jürgen Roths „Der Stille Putsch“, „Der Tiefe Staat“, „Gangsterwirtschaft“
Wenn wir die OK wirklich bekämpfen wollten, müssten wir mit dem (legalen) Finanzkapital beginnen. Doch ich befürchte, dass dieser Kampf bereits verloren wäre. Denn die Symbiose zwischen legaler und illegaler Finanzwirtschaft scheint irreversibel. Denn wir sind im Bauch des Räubers. Doch im Gegensatz zum Märchen, wird uns keiner rausschneiden. Hier müssen wir das Märchen umschreiben. Wenn wir es nicht schaffen, den Räuber von innen zu verletzen, sind wir verloren.

faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/kommentar-visumfreiheit-fuer-georgien

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.