Was ist denn mit der Klassengesellschaft?

Was ist denn mit der Klassengesellschaft?
Pflegevertrag mit Südsudan verlängert.“ Das ist geklaut, aus „Aufstand der Alten“. Ansonsten sehr originell und durchaus real. Erschreckend real. Zum Beispiel, dass der Golfstrom sich verabschiedet haben wird. Wir ahnen es schon länger, aber bislang wollen wir es nicht wahrhaben. Ein Märchen vermutlich, dass jeder von den Segnungen der Technik der Zukunft profitieren wird, soweit es Segnungen überhaupt sind. Was ist denn mit der Klassengesellschaft?

Keine Zukunft mehr, nicht nur für „Adam“
Vielleicht sollte man es so formulieren: Wenn wir in der Zukunft noch Kriege führen sollten, oder wollten, wird es eine Zukunft erst gar nicht geben. Das heißt, die Retrospektive, eben aus einer solchen Zukunft auf unser heute, wohl dann auch nicht. Wir werden einfach nicht da sein. Und vermutlich wird es niemanden mehr geben, der das zu bedauern hätte, resp. da nicht mehr könnte.
Der Genetiker Bryan Sykes hat ein Buch geschrieben: Keine Zukunft für Adam. Er meint damit, dass das Genom des Mannes keine Zukunft habe. Und es ist schon eine Überlegung wert, ob diese Perspektive – des Genetikers -, die ja gewagt genug erscheint, eher eine Untertreibung noch darstellt.

faz.net/aktuell/wirtschaft/unser-leben-im-jahr-2100

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.