Vom Hacker zum „Staatsterroristen“

Vom Hacker zum „Staatsterroristen“
Sehr gut, Herr Bernau, sie sprechen mir aus der Seele. Abgesehen davon, dass gegen die wirklich professionellen Hacker kein Passwort schützt, sowenig wie eine aktive Firewall. Das erkenne ich daran, wie in meinem Blog gezielt Beiträge bis zur Unkenntlichkeit zerhackt werden, oder ganz gelöscht, wenn sie allzu laut über das „Gladionetzwerk“ nachdenken, oder über Helmut Schmidts Hinweis auf „Staatsterrorismus“. Für gewisse Mächte sind wir gläsern. Und so allmählich gewinne ich den Eindruck, dass die „kriminellen Hacker“ genau davon ablenken sollen, wenn sie nicht gar mit den „Staatsterroristen“ gemeinsame Sache machen.

faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/hold-passwort-hack-verschont-uns-von-passwoertern

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.