Wohlfeile Erkenntnis

Wohlfeile Erkenntnis
„Wir müssen…uns sehr bewusst in dieser Welt bewegen.“ Das ist sehr gut; das kann ich voll unterschreiben. Doch wo das „Bewusstsein“ sich „im Zentrum der Angriffe“ befindet, ist das Individuum schnell überfordert. Das ist ja der Grund, warum wir uns in unser Schicksal fügen. Das muss uns niemand sagen. Wir tun das von ganz alleine. Inklusive derer, die das Bewusstsein schon haben. Wie Žižek, zum Beispiel. Ihn zu zitieren, ist gut, das ist sogar sehr gut. Endlich! Doch „Ich möchte lieber nicht“, ist keine Botschaft an die Massen, unabhängig davon, ob sie das überhaupt verstehen. Wie kommt das Bewusstsein zu den Massen, ja von den Massen? Wie verwandeln wir die „Waffe der Kritik“ in die „Kritik der Waffen“? (Marx). Wie wird aus einem „automatischen Subjekt“ ein „revolutionäres“? Eines, das mit Bewusstsein sich durch die Welt bewegt. Wenn wir mehr haben als nur wohlfeile Erkenntnis, dann wird auch in Silicon Valley die Esoterik verstummen.

faz.net/aktuell/feuilleton/silicon-demokratie/kolumne-silicon-demokratie-achtung-achtsamkeit

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.