Keine Illusionen über diese „Wertegemeinschaft“

Keine Illusionen über diese „Wertegemeinschaft“
Die gespielte Blauäugigkeit eines Gabriel wird an dem Begriff „transatlantische Wertegemeinschaft“ deutlich, welche da in Gefahr sei. Schon kurz nach dem 2. Weltkrieg brachte es diese Wertegemeinschaft fertig, im Interesse eines schnell gewechselten Feindbildes, gestern noch abgewertete, nämlich Schergen des Faschismus, gegen den neuen Feind, dem Kommunismus, in Stellung zu bringen. Getreu eines Churchills Slapstick: Wir haben das falsche Schwein geschlachtet. Im Namen solcher dann modifizierten Werte wurden dann all die entwertet, die gestern noch, wie gesagt, wertvolle Bündnispartner waren. Und wer eines Tim Weiners „CIA“ zur Kenntnis genommen hat, der darf sich über die Methoden dieser Wertegemeinschaft keinerlei Illusionen mehr machen. Und zu diesen Methoden gehört es zweifelsohne, vor allem den „Bündnispartnern“ zu misstrauen. Zu Recht, denn welchen eigentlichen Wert diese haben, das weiß man im Voraus nie.

faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ausspaehaktionen-in-deutschland-gabriel-die-kanzlerin-hat-es-gewusst

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

2 Trackbacks

  • Von „Garant der Weltordnung“? Welcher? am 4. September 2013 um 10:24 Uhr veröffentlicht

    […] Vorherrschaft innerhalb dieser. Eine Provokation für eine sich im Aufruhr befindenden Welt. Doch dem Kapital erscheint die Vorherrschaft der USA als alternativlos. Der NSA-Skandal macht das überdeutlich. […]

  • Von Für wie blöde halten die uns eigentlich? am 11. September 2013 um 23:44 Uhr veröffentlicht

    […] bei der Sammlung von Geheimdienstinformationen vorkommen“. Welch dreiste Beschönigung. Schon Tim Weiner hat in seinem „CIA“ aufgedeckt, wie die CIA ganz krude und ungeniert das US-amerikanische Volk […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.