Naiver Chauvinismus und vorauseilender Gehorsam

Naiver Chauvinismus und vorauseilender Gehorsam
Die Aktivitäten eines MI6 oder auch MI5 scheinen doch das einzige zu sein, was die Briten an ihre glorreiche Vergangenheit erinnert. Vielleicht daher dieser naive Chauvinismus. Aber was soll es uns sagen, wenn sich unsere Politiker, kaum gefragt, in vorauseilendem Gehorsam gegenüber dem großen Bruder überm Teich üben? Wenn ein deutscher Innenminister – und dieser ausgerechnet aus Bayern – erklärt, dass er vollstes Vertrauen in die Verbündeten hätte. Worauf vertraut er denn? Dass die ihre Sache gut machen? Dass ihnen keine Verbindung entgeht? Darauf kann er vertrauen. Hat doch garantiert der BND dabei wertvolle Zuarbeiterdienste geleistet. Das erinnert schon an jenen Stasi, dem die Befehle aus der KGB-Zentrale garantiert wichtiger waren, als die aus dem SED-Politbüro. Waren doch auch jenem die Befehle aus Moskau wichtiger als die Direktiven der eigenen Partei. Und garantiert hielten die sich da in Moskau oder Berlin auch an ihr Recht und Gesetz.

faz.net/aktuell/bespitzelung-in-grossbritannien-british-angst

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.