Potentieller Selbstmord

Potentieller Selbstmord
„Standhaftigkeit“ in der falschen Sache wäre Verbohrtheit. Doch hier geht es weder um Standhaftigkeit noch um Verbohrtheit. Auf keiner Seite. Bei der CDU/CSU geht um die Fortsetzung dessen, was man auch als asymmetrische (Partei-)Taktik bezeichnet. Es geht darum in Bayern eine konservative Regierung zu halten, koste es was es wolle, weil davon nämlich die konservativ geführte Bundesregierung abhängt. Also geht es darum die SPD, mit der man in Berlin aber nicht in Bayern zusammen regiert, soweit zu schwächen, dass diese konservative Dominanz erhalten bleibt. Dass dabei in der Causa Maaßen das Spiel mit dem rechtsradikalen Mob einkalkuliert ist, als inoffizielle Hilfstruppe für eine solche Taktik, und das scheint Maaßens Rolle zu sein, nämlich diese bei der Stange zu halten, gibt dem noch ein zusätzliches Geschmäckle. Wir hören die Politiker oft von „Anstand“ reden. Das hier ist ein Musterbeispiel für fehlenden Anstand, aber auch für potentiellen Selbstmord – auf allen Seiten.

faz.net/aktuell/politik/inland/faz-kommentar-zur-causa-maassen-laecherliche-spd

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.