Nur bedingt tauglich

Nur bedingt tauglich
Die Leser haben es erkannt: „Was genau ist denn das Ärgernis?“ Dass mir irgend so ein schmieriger Geheimdienstler bei meinem vielleicht auch schmuddeligen Sex im Bett („im Bett mit dem Spion“, für manche gar eine erotische Vorstellung) zusieht oder hört, bzw. mich mittels meines PKWS (und was ist mit den Flugzeugen?) auf andere Weise vom Weg abbringt, bzw. vom Leben in den Tod befördert, oder, dass es wieder mal nicht geheim blieb, was da im Geheimen getrieben wurde und bis dato als Verschwörungstheorie galt? Vielleicht stecken wirklich die Russen dahinter? Und wenn? Von Tim Weiner (CIA) wissen wir, dass die US-Geheimdienste schon immer in Puncto lauschen und verbergen, also in dem was originäre Geheimdienstarbeit wäre, nur bedingt tauglich waren, im Verhältnis zum KGB, zum MI6, bzw. auch zum Mossad. Umso besser (oder sollte man sagen: schlimmbesser) allerdings beim Putschen. Und ich befürchte, dass daran sich nichts ändern wird, und somit auch nichts an der „Überlegenheit“ der Russen.

faz.net/aktuell/politik/ausland/wikileaks-geheimdienst-cia-ueberwacht-das-internet-der-dinge

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.