Die Menschenrechte über die Vorlieben stellen

Die Menschenrechte über die Vorlieben stellen
„Für mich wäre die Türkei zurzeit das allerletzte Zielgebiet, in dem ich Urlaub machen würde.“ So sehe ich das auch. Und das sage ich nicht leichtfertig. Ich habe eine ganz persönlich bedingte enge Bindung zur Türkei. Ich fühle mit einem Deniz Yücel, der, obwohl er ganz sicher wusste, was ihm da blüht, dennoch nicht auf „seine“ Türkei – eine demokratische – verzichten wollte. Nur wäre ich nicht so mutig wie er. Und was auch immer über seinen „Leichtsinn“ behauptet wird, seine ganz persönlichen Gründe sollte man ihm nicht absprechen. Er konnte wahrscheinlich nicht anders. Doch kein Schatten ohne Licht. Auf der anderen Seite der Ägäis profitiert Griechenland vom „Tourismusboykott“ (man darf es wohl so nennen!?) wider die Türkei. Ein klein bisschen Hoffnung für das arg gebeutelte Land, wie auch für die Touristen, die vielleicht doch die Menschenrechte über ihre „Vorlieben“ stellen.

faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/die-tuerkei-wird-zum-streitthema-der-reisebranche

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.