„Rechtsstaatliche Verfahren“, woher sollen die kommen?

„Rechtsstaatliche Verfahren“, woher sollen die kommen?
Während über 100 Journalisten in der Türkei in den Gefängnissen sitzen, dort vermutlich auch gefoltert werden, neben 1000den weiteren Unschuldigen dort, erlauben wir dem Propagandisten dieser Zustände, einem sog. Ministerpräsidenten, der das nämlich bald nicht mehr sein wird, eine Wahlkampfveranstaltung für genau diese Zustände. Dass jetzt ein weiterer Journalist in der Türkei einsitzt, Türke oder Deutscher, das spielt jetzt keine Rolle, ist daneben nur eine Anekdote. Nicht für den Betroffenen natürlich. Seine Beiträge habe ich im Übrigen gerne gelesen. Die einzigen überhaupt in der Die Welt. Denn auch Die Welt verharmlost die Zustände in der Türkei, wenn sie „rechtsstaatliche Verfahren“ einfordert. Woher sollen die kommen? Und das AA spielt wie gewohnt die 3 Affen. Das erinnert doch sehr an die Zeit der Militärdiktatur in Argentinien, wo ein deutscher Außenminister (Genscher) und sein Staatsminmister (v. Dohnanyi) die Ermordung einer Deutschen nicht zu verhindern wussten, neben den 1000den Argentiniern, natürlich.

faz.net/aktuell/politik/ausland/bei-verhaftung-von-deniz-yuecel-geht-es-nicht-nur-um-journalismus

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.