Ihre ökonomische Maxime

Ihre ökonomische Maxime
Es scheint den Leuten egal, was sie (und darin stellvertretend für die gesamte politische Kaste) sagt. Die Hauptsache, sie tut, was man von ihr im positiven (wie auch negativen) Sinne erwartet. Und diesbezüglich ist sie für jede politische Wendung zu gebrauchen. Entweder ist sie Mutti oder „Mutti“! Das was nicht sagt (bzw., d a s s sie eben nichts sagt), ist wichtiger als das was sie sagt. Abgesehen davon, dass das der Redensart des Volkes „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ entspricht, überlässt sie anderen die ideologischen Floskeln, die sie je nach politischer Konjunkturlage auszubeuten versteht – und den zu verbrauchenden Politiker dazu. Sie scheint Physikerin geblieben. Setzt sie doch der ansonsten so enormen „Verschwendung an natürlichen wie menschlichen Ressourcen“ („für ein Minimum an Profit“/ Karl Marx), einen geradezu revolutionären Wirkungsgrad entgegen. Auch dass sie selbst wieder antritt, scheint dieser ökonomischen Maxime geschuldet.

faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/angela-merkel-wird-in-ihren-reden-immer-unheimlicher

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.