Die Wiedergeburt der Germania

Die Wiedergeburt der Germania
Als Partei der Liberalen, quasi die Ur-Form des bürgerlichen Parteiensystems – auch der Marxismus hat sich aus ihr heraus entwickelt -, schien die FDP als Klientelpartei zuletzt am Ende ihrer Tage. Infolge der Krise des Kapitals, will vorerst heißen: der Krise der bürgerlichen Ideologie (und „Werte“), ist diese Partei, quasi als Synonym für den in Verruf geratenen „Mainstream“ abgestraft worden. Der deutsche Pfahlbürger feierte fröhlich Urständ. A-politisch bis in Mark, zetert er nach oben und tritt nach unten. Und das wähnt er als Opposition eben gegen diesen Mainstream. Doch das herrschende Großkapital ist seinem kleinen Bruder stets eine Nasenlänge voraus. So präsentiert sich die Partei des Großkapitals, und das ist die FDP ungebrochen, wie Phönix aus der Asche, als geläutert, in Bezug auf ihre gestern noch so gelebte wie geleugnete „spätrömische Dekadenz“. Multi-erotisch wie multi-ethnisch war gestern. Blonde Schönheiten aus ihrer Mitte müssen den Deutschen wie die Wiedergeburt der Germania erscheinen.

faz.net/aktuell/politik/inland/fdp-im-aufwind-mit-katja-suding-und-lencke-steiner

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.