Sonderbegabt und überfordert

Sonderbegabt und überfordert
Autisten, jetzt mal völlig unabhängig unter welcher Unterkategorie subsumiert, sehen die Welt anders; und weil sie diese Welt anders sehen, können sie das Gesehene nicht einfach so integrieren, schon gar nicht in die doch ganz andere Welt, welche sie eben nicht sehen. Und weil sie das nicht können, müssen sie für die „einfachsten“ Dinge unvergleichlich mehr an Gehirnschmalz aufbringen. Manche Autisten befördert dies zu geistige Hochleister, andere überfordert das. Autisten haben in aller Regel ein sog. photographisches Gedächtnis. Daraus speist sich die sog. Sonderbegabung. Doch leider ist die Welt so wenig unser geistiges und solchermaßen individuelles Abbild wie die einfache Summe ihrer Teile. In jedem ihrer Teile steckt noch einmal die ganze „Summe“. Und dem Autisten fehlt somit vermutlich genau dieser Bezug, nämlich der zu sich selbst als Ensemble des gesamten Kosmos.

faz.net/aktuell/wissen/mensch-gene/asperger-syndrom-ein-autist-in-der-arbeitswelt

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Wissenschaft & Philosophie veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.