Provokation und Verschwörungstheorien

Dieser Beitrag, den ich gestern 2-mal versuchte an die FAZ.net zu posten, wurde dort nicht freigeschaltet; ja selbst in „mein.faz.net“ nicht gespeichert. Und heute ist die Kommentarfunktion hierzu geschlossen:
Provokation und Verschwörungstheorien
Deutschland und die Türkei sind dicke Waffenbrüder im Windschatten der Geheimdienste. So soll ein Türke (ein Mitarbeiter des MIT!?) an die Sauerlandgruppe den Zünder geliefert haben. Derselbe Türke machte dann wieder in der NSU-Szene von sich reden. Wohlgemerkt, der Szene, die vor allem Türken tötete! Und derzeit soll sich eine türkische revolutionäre linke Gruppe für ein Selbstmordattentat in der Türkei bezichtigt haben. Provokation und Verschwörungstheorien scheinen in der Türkei auf ganz besondere Weise verbunden zu sein. Wie auch immer: man kann auf jeden Fall davon ausgehen, dass Pegida von gewissen Diensten unterwandert ist; und da würde es mich sehr wundern, wenn der türkische Auslandsgeheimdienst MIT nicht mit im Geschäft wäre. Auch der Name Ulfkotte folgt einer Spur bis in den BND (vgl. „Undercover“/Schmidt-Eenboom) hinein. Und dort spätestens trifft man sich wieder.

faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/tuerkei-und-pegida-ankaras-angst-vor-islamophobie

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.