Dem Methusalem in die Gene gemogelt

Es war eigentlich fast klar, dass die FAZ diesen Beitrag nicht freischaltet. Sie hat ihn sogar aus mein.faz.net entfernt.

Dem Methusalem in die Gene gemogelt
Es ist vor allem auch die soziale Dimension, die mich erschreckt. Ich stelle jetzt mal ein provokantes Drehbuch auf, die Krimidokuserie „Aufstand der Alten“/“Aufstand der Jungen“ aufnehmend. Die Gerontokratie greift hier zum letzten Mittel ihres Machterhalts. Der Jugend wird nicht nur in ökonomischer Hinsicht die Zukunft genommen, ob der Raubökonomie des transnationalen Kapitals, sondern auch die letzte Möglichkeit sich quasi auf natürliche Weise dagegen immer wieder zur Wehr zu setzen – auf reproduktive (die Reichen unter den Alten werden nicht nach „Afrika“ abgeschoben, sondern deren Leben in Richtung Ewigkeit zu verlängern gesucht). Die „alten Säcke“ (ich bin selber über 60, ich darf das sagen!) nehmen der Jugend nicht nur die Partner weg (gestützt auf viel Geld in der Tasche und Botox in der Fresse), sondern suchen nun diesen jugendlichen Partnern den „Methusalem“ (Frank Schirrmacher) in die Gene zu mogeln.

faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/social-freezing-der-fetisch-mit-den-frischzellen

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.