Gewagte Taktik

Gewagte Taktik
Schwer nachzuvollziehen, was Öcalan sich dabei gedacht hat, wenn es nicht die pure Verzweiflung sein soll. Erdogans Doppelspiel auf diese Weise durchkreuzen zu wollen, wäre jedenfalls eine gewagte Taktik. Denn selbst wenn das türkische Militär gegen den IS eingesetzt werden sollte, dann doch nur zu den Bedingungen und zugunsten der Interessen der Türkei. Durchaus möglich, dass Öcalan darauf setzt, dass diese obskure Allianz gegen den IS sich in der Rolle, welche die Kurden hierbei spielen sollen, nicht einig sind. Vielleicht setzt er darauf, dass die USA diese Region zergliedern wollen, nach Ethnien, bzw. religiöser Zugehörigkeit, und dabei auch einen Kurdenstaat im Auge haben. Dass die Türkei sich das nicht bieten ließe und die USA ihren wichtigsten Verbündeten in dieser Region (der angesichts der Krise in der Ukraine noch mal an Bedeutung zugelegt hat) auch nicht derart brüskieren wird, liegt doch eigentlich auf der Hand.

faz.net/aktuell/politik/ausland/abdullah-oecalan-fordert-tuerkisches-eingreifen-in-kobane

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.