Echte und unechte Legenden

Echte und unechte Legenden
Hier wird uns einer all zu eilfertig als Spion serviert, wo es darum geht, die systematische Zuarbeit der Abteilung Gehlen, pardon: des BND, für die amerikanischen Dienste zu untersuchen. Das einzige was mich beeindruckt, wirklich beeindruckt, ist die Hartleibigkeit, mit der hier die Regierung „ihrer Majestät“ (Obama) ihre ihr zugedachte Rolle aufrechterhält. Statt (endlich) zurückzutreten, serviert sie uns ein billiges Bauernopfer. Doch wer oder was ist dieses Opfer überhaupt? Ob der „Geheimhaltung“ werden wir dessen Klarnamen wohl nie erfahren und auch nicht das Gefängnis, wo er dann angeblich oder vorgeblich einsitzen wird. Erinnert stark an die Inszenierung mit der ominösen Sauerlandgruppe (wo ein Agent des türkischen Geheimdienstes MIT den Zünder geliefert haben soll), und wo uns die BILD sogar die Aufnahme eines „Festgenommenen“ servierte. Doch während dort vermutlich eine echte „Legende“ fabriziert wurde – für wen auch immer -, wird uns hier nur eine serviert.

faz.net/aktuell/politik/inland/spionageverdacht-bnd-mitarbeiter-soll-nsa-ausschuss-bespitzelt-haben

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.