Sprachlich vermaledeite nazistische Philosophie

Sprachlich vermaledeite nazistische Philosophie
Erschreckend, immer wieder die Versuche, den Heidegger um jeden Preis zu retten. Dass der Antisemitismus damals so „zeitgeistig war, wie die Subventionierung der Umwelttechnik heute“, wie hier ein Leser, sich seines Zynismus‘ eines solch banalisierenden Vergleichs vielleicht nicht bewusst seiend, schreibt, ist doch keine Rechtfertigung für das von Heidegger zu verantwortende nazistische wie rassistische Gedankengut. Und dass eine Frau Heidenreich sich ihrer Quellen nicht versichert, hat damit schon gar nichts zu tun. Man mag es für eine Frage der Perspektive halten, wenn ich feststelle, dass Heidegger weniger für die Höhen als für die Untiefen eines gewissen deutschen Geistes steht, hingegen eine Frau Heidenreich u. U. für dessen (neuerlichen) Abstieg. Doch zeigt dieser zynische Vergleich, wie abgrundtief wir uns geistig immer noch bewegen, will heißen: wie eines Heideggers sprachlich vermaledeite nazistische Philosophie den Antisemitismus mit dem Nazismus unlösbar verknüpft hat.

faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-literaturclub-mit-elke-heidenreich

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals, Wissenschaft & Philosophie veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.