Dieselben Völker noch einmal plündern

Dieselben Völker noch einmal plündern
Das Problem, dass die Russen wie Ukrainer gemeinsam haben, ist das postkommunistische Oligarchenregime. Ein Regime, das sich schon lange zuvor, also unter sowjetischen Vorzeichen, heraus gebildet hat. In den Nischen der Macht, in den Geheimdiensten…Wann das genau begonnen hat, ist schwer nachzuvollziehen, auf jeden Fall aber spätestens in den Wirren des 2. Weltkrieges. Reich und gierig geworden durch die Kriegsbeute, verrottete des Siegers Sozialismus in der Ära des Postfaschismus zur faschistischen Macht. Der Vorwurf des Faschismus an die Ukraine fällt auf Putin zurück. Auf seinesgleichen. Es sind die Gleichen. Doch die altbackenen Altfaschisten, ob echt oder nur behauptet, dienen nur der Kostümierung eines so verkommenen wie vordergründigen Revivals der Geschichte. Zur Ausbeutung der Geschichte, wie zur Täuschung der Völker. So als wollte man noch einmal Kriegsbeute machen, denselben Krieg noch einmal gewinnen, oder verlieren. Dieselben Völker noch einmal plündern, oder plündern lassen.

faz.net/aktuell/feuilleton/protest-einer-ukrainischen-autorin-russland-mein-russland-wie-liebe-ich-dich

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.