Die geschmeidigen Deutschen

Die geschmeidigen Deutschen
Die Sympathie der Konservativen, oder sollte man sagen: der Rechtsaußen?, für Putin, kommt von vermutlich denselben Leuten, die vorgestern noch die Rote Gefahr an die Wand malten, wenn sie von Russland sprachen. Und heute scheinen sie geradezu fasziniert von der Wiedergeburt Stalins hinter Putins Botoxmaske. (Und da hier jemand fragte: das ist die „Maske“, die ich gesehen habe!) Soll er doch ihr wichtigster Mann im Kampf gegen das Vereinte Europa sein. Doch was sind die Interessen der Antieuropäer? Ich behaupte mal provokant: es sind dieselben wie die der Proeuropäer. Die Klasseninteressen des deutschen Kapitals erfordern eine geschmeidige Politik. So leben sie sicher und gut unter dem Schild des Atlantikpakts (und dieser ist von dem Projekt „Europa“ nicht zu trennen); doch die Preußen gebliebenen Deutschen lieben den Osten mehr als den Westen, woraus sich die Bewunderung für einen Putin ebenso speist wie der dünkelhafte Russenhass.

faz.net/aktuell/politik/der-kreml-und-der-westen-putins-wahres-gesicht

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.