Politische Bankrotterklärung

Politische Bankrotterklärung
Das ist sehr wohl eine Bankrotterklärung, aber nicht ob der behaupteten technischen Probleme, sondern in Bezug auf den politischen Willen der gegenwärtigen Regierungsparteien. Sie wollen nicht. Denn sie brauchen den großen Bruder. Dem wollen und dem können sie nicht das Schnüffeln verbieten. Darüber hinaus wird der Bürger verarscht. Denn diese Regierung schnüffelt selber. Wenn wir jetzt eins wissen, dann, dass alle auf dem Markt angebotenen Schlüssel wirkungslos sind. Ja Microsoft gibt die Technologie noch bevor sie auf den Markt kommt, an den NSA weiter. Der besitzt also den Generalschlüssel. Ein Herr Uhl weiß das sehr gut, vgl. auch die Einträge im Blog „friedrich-uhl-metternich-und-andere-schrecken-des-biedermeier“ hier in der FAZ; daher verschlüsselt er auch nicht. Hiervon und von seiner gespielten Unwissenheit möchte der Sprecher des Innenministeriums wohl ablenken.

faz.net/aktuell/politik/im-gespraech-csu-politiker-uhl-die-regierung-kann-deine-daten-nicht-schuetzen

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Trackback

  • Von Ist die Welt doch kleiner als wir denken am 24. Oktober 2013 um 10:10 Uhr veröffentlicht

    […] die Welt doch kleiner als wir denken War es nicht unser Innenminister, der Friedrich, der da versicherte, dass die NSA-Ausspähaktionen alle in bester Absicht geschähen. Schließlich […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.