Man schmiert die Griechen, damit sie „das Maul“ halten

Man schmiert die Griechen, damit sie „das Maul“ halten

In Bezug auf die Schulden Griechenlands und jetzt auch Zyperns spekuliert man auf Öl und Gas unter den „griechischen Inseln“ (vgl. mein: Die Beute schon wieder verhökert). Im Unterschied zu Griechenland hat man das zu Zypern schon offen zugegeben, da dort die Russen mit im Geschäft sein wollten. Doch wie schnell ist das Thema wieder vergraben. Warum wohl? Die Vorkommen müssen so gigantisch (wie „rein“) sein, dass ihre sofortige Ausbeute sehr wahrscheinlich den Weltmarktpreis für Rohöl und Gas in den Keller treiben würde. Und genau das zu verhindern, das dürfte das eigentliche Interesse sein. Amerika ist gerade dabei mit eigenem Öl und Gas „autark“ zu werden. Da käme eine Öl- und Gasschwemme im Mittelmeer ziemlich ungelegen. Die Umweltvorschriften – auch ob der jüngsten Skandale – machen auch und gerade in den USA das Geschäft immer weniger wohlfeil. Ich vermute: Man schmiert die Griechen, dass sie diesbezüglich einfach nur „das Maul“ halten. Und das griechische Volk wird dafür geopfert!

faz.net/aktuell/wirtschaft/europas-schuldenkrise/zypern/verhandlungen-mit-der-troika-iwf-uebernimmt-1-milliarde-an-zyperns-rettungspaket

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.