Was hilft uns all diese Wut?

Diesen Beitrag hat die FAZ nicht freigeschaltet und sogar aus mein.faz.net entfernt. Unglaublich, selbst ein Lob zu einem redaktionellen Beitrag ist nicht erwünscht, wenn es eine Kritik an einem Kollegen enthält, wenn auch dieser von der Konkurrenz ist! Dass damit selbst so hervorragende antikapitalistische Kritiker und Marxkenner wie Dietmar Dath als Alibi benutzt werden, scheint Kalkül zu sein.

Was hilft uns all diese Wut?
Danke, das klingt schon besser, und war absolut fällig. Das war heute mein via Twitter/Facebook hierzu spontan gesendeter Kommentar: Jens Jessen liegt wie selten, doch zunehmend öfters, voll daneben (vgl. auch mein: „Die ‚Elite‘ reibt sich die Finger“, vom 26.08.2010). Nun, Sie haben ihm eine Teilberechtigung attestiert, kann man so stehen lassen, ist ja auch was dran, denn letztlich ihm klargemacht: Was hilft uns all diese Wut?

faz.net/aktuell/feuilleton/maenner-haben-es-schwer-eine-glosse

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Das Feuilleton und das Patriarchat, Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.