Siegerkryptik

Siegerkryptik
„Aber die deutsche Regierung verscherzte sich jegliche Restsympathien auf alliierter Seite, weil sie – noch dazu genau in der Zeit, als Wilson seine Vorschläge präsentierte – dem revolutionären Russland einen Friedensvertrag diktierte, der noch voll und ganz den Geist des Imperialismus der Vorkriegszeit atmete.“ Wow, doch so viel Altruismus zugunsten des revolutionären Russlands? Weniger nobel, würde ich das allerdings so formulieren: Weil das schon fast besiegte Deutschland damit sich etwas anmaßte, was doch eigentlich nur Siegermächten zusteht!? Offenbar schreibt der Sieger nicht nur die Geschichte, er bestimmt auch weitestgehend ihre „Kryptik“.

faz.net/aktuell/politik/der-erste-weltkrieg/vor-hundert-jahren-woodrow-wilsons-14-punkte

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals, Wissenschaft & Philosophie veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.