Zuckungen zum Ende des Wertzeitalters

Zuckungen zum Ende des Wertzeitalters
All dies vielleicht Ahnungen dessen, was sich da abzeichnet: der Wert verfällt (vgl. mein: „Mit oder ohne Bargeld: der Wert verfällt“, vom 29. März 2016). Dennoch: solange die Wertförmigkeit existiert, fällt die Summe aller Preise in etwa mit der Summe aller Werte zusammen. Das heißt nachwievor bestimmt vor allem der Wert der Ware Arbeitskraft den Wert der übrigen Waren. Lediglich die partiellen Schwankungen fallen vielleicht größer aus; dennoch sind sie nicht mehr als Zuckungen zum Ende des Wertzeitalters.

faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/wer-mehr-geld-hat-zahlt-online-mehr

PDF24    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital, Krise des Kapitals, Wissenschaft & Philosophie veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.