Wer entlarvt was u n s verschwiegen wird?

Nachdem die FAZ.net diesen Beitrag nicht freigeschaltet haben wollte bzw. gar aus mein.faz.net gelöscht hat, wissen wir nun, dass sie zumindest nicht entlarven wird, was uns verschwiegen wird!

Wer entlarvt was uns verschwiegen wird?
Ich persönlich halte Frontal 21 für eine glaubhafte Plattform; und zweifle daher nicht an einer diesbezüglich guten Recherche. Und das heißt für mich vor allem, dass wir uns um die Menschen in Russland Sorgen machen müssen, die da nämlich einer massiven und in aller Regel einschüchternden Manipulation ausgesetzt werden. Doch da liegt dann auch schon ein Problem, wenn ich sage, dass ich Frontal 21 für glaubhaft halte. Denn das gilt bei weitem nicht für all unsere offiziellen Plattformen. Auch wir werden vermutlich viel subtiler als wir glauben „manipuliert“, und eben nicht nur so plump wie dreist, wie wir das immer wieder (und in letzter Zeit gehäuft; muss ich das belegen?) anhand unserer „Staatssender“ ARD und ZDF erfahren dürfen. Doch rede ich hier bewusst nicht von „Lügenpresse“. Denn die Lügen sind ja eigentlich – wie wir sahen – dann doch schnell entlarvt. Doch wer entlarvt die Informationslücken, also dies, was uns verschwiegen wird, also nicht explizit als „Lüge“ serviert?

faz.net/aktuell/feuilleton/medien/zdf-dokumentation-datenleck-zeigt-putins-propaganda-strategie

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital, Krise des Kapitals, Kultur und Klassenkampf veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.