Ein neues Volk

Ein neues Volk
Soweit kommt es, wenn man (bürgerlichen) Regierungen erlaubt, auf „antirassistisch“ zu machen, und wenn sog. Linke zu dämlich sind, den sich dahinter verbergenden eigentlichen Rassismus zu entlarven. Einen Rassismus, der schließlich ein ganzes Volk auszugrenzen sucht, ja gar sich eine ganz neue „Unter-Rasse“ zu schaffen verhofft. In der Diktion des sog. „antifaschistischen Schutzwalls“ der ehemaligen DDR, galt es eine Regierung zu schützen, die sich zu feige erwies, sich ein „neues Volk zu wählen“, wie Brecht ihr noch, aber da längst schon zu spät, nicht ganz unernst vorschlug. Daraus scheint nun diese großkoalitionäre Regierung aller Deutschen gelernt zu haben. Sie wird sich dieses Volk nicht wählen, aber Stück für Stück kreieren. Dieses Volk wird dann kein Bekenntnis mehr abzuliefern haben. Außer vielleicht das Bekenntnis, nach Bekenntnissen erst gar nicht mehr zu fragen. Ein neues Volk, so rein und naiv wie die Elois in H. G. Wells Science-Fiktion Klassiker (vgl. 3sat.de/scobel).

Der Mensch ist nicht berechenbar – noch nicht!
Kyle Broflovski: Ich stimme ihnen zu: Die Elois waren Viehfutter. Aber was denken Sie, was wir sein werden, wenn wir weder für die Mehrwertproduktion (die Schaffung von Werten) noch für die Konsumtion gebraucht werden?
Maciste Rufus: Sie sprechen auch meine Hoffnung aus: der Mensch ist nicht berechenbar – noch nicht!

faz.net/deus/2016/09/29/google-youtube-und-schwesig-mit-grundrechtablehnung-an-die-schulen

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.