Kabale ohne Liebe

Kabale ohne Liebe
Das wichtigste was man aus diesem Spektakel lernen kann und auch sollte, ist, dass die Herrschenden Klassen über die Jahrtausende ihrer jeweils wechselnden Klassengesellschaften nicht besser geworden sind. Vielleicht morden sie heute nicht mehr so wie unter Richard III, doch ihre Intrigen sind seit Shakespeares Othello zur perfiden Meisterschaft aufgestiegen. Die Vorteile kalt berechnend, völlig mitleidlos für die Massen, die sie dafür missbrauchen. Bar jeglicher Romantik, absolut schillerfrei. Kabalen am laufenden Band, aber ohne Liebe. Wenn es die dunklen Jahrhunderte in der griechischen, bzw. anatolischen Antike nicht gegeben hätte, dürfte man unbesehen sagen: die finsterste Epoche aller Zeiten.

faz.net/aktuell/politik/brexit/johnsons-rueckzug-die-reissleine-vor-dem-abflug-gezogen

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.