Der Spezialist für die Sprechenden

Der Spezialist für die Sprechenden
„Sobald die schweigende Mehrheit oder auch nur die schweigende Minderheit zu sprechen anfängt, ist das ein mögliches Ergebnis.“ Keine Frage: die Kritik ist geistreich. Doch klug wäre es, wenn sie dazu betrüge, der schweigenden Klientel die ideologischen Scheuklappen nehmen zu können. Doch dazu wäre es nötig, dass auch der Kritiker dieselbigen ablegt. Dass schweigende (Minderheiten oder Mehrheiten) per se, bzw. per definitionem, die „Dummen“ sind, könnte man auch als Standardrechtfertigung für den herrschenden Pragmatismus bezeichnen: Mache die Mehrheiten schweigend (oder zur Minderheit) und du kannst machen was du willst! Es obsiegt der kluge Redner, der Repräsentant (Spezialist) für die Sprechenden. Doch dass auch ein Solcher bestenfalls ein Politiker von der Stange ist, ein „Halbgebildeter“, ein typischer Repräsentant eben dieser (zumeist schweigenden) Masse, wie Ortega y Gasset bemerkte, bleibt auch dem Verstocktesten unter den Schweigenden nicht ewig verborgen.

faz.net/aktuell/feuilleton/nach-dem-afd-programmparteitag-die-schweigende-minderheit-ergreift-das-wort

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital, Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.