Der Amerikanische Traum

Der Amerikanische Traum
Ich weiß immer noch nicht, was ich von Bernie Sanders halten soll. Ist er Sozialist oder nur linker Demokrat? Aber dank Ihres Beitrages weiß ich jetzt, dass es offenbar nicht darauf ankommt, was er ist, sondern eben mehr darauf, was er bewirkt. Schon Obama hat mit seinem „Yes we can“ mehr erreicht, als er damit vermutlich versprechen wollte. Ja, selbst nachdem sein wichtigstes Wahlversprechen, die Schließung Guantanamos in 100 Tagen, gebrochen war, schien er eine Veränderung initiiert zu haben, die den Verrat – welchen auch immer – nicht mehr zu fürchten hatte. Und ich denke, dass ein Ergebnis hiervon die Bewegung um Bernie Sanders war und ist. Vielleicht ein unumkehrbares. Amerika, nicht nur das andere Amerika, scheint gelernt zu haben, sich was zu trauen. Nämlich den sog. Amerikanischen Traum nicht nur einzufordern, sondern ihn darin umzuformulieren. In Amerika scheint das Besondere möglich, aber nicht als Ausdruck von etwas Allgemeinem, sondern als etwas „Besonderes“ vom Allgemeinen.

faz.net/aktuell/feuilleton/wahlkampf-fuer-bernie-sanders-in-new-york-bei-us-vorwahlen

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Aktuelles, Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.