Was den Kriegstreibern nutzt

Dieser Beitrag wurde in der FAZ.net nicht freigeschaltet, ja sogar in mein.faz.net sogleich gelöscht. Wen wunderts?

Was den Kriegstreibern nutzt
Die drei lokalen Mächte – Türkei, Iran und Saudi-Arabien – sind Konkurrenten im Kampf um die Kontrolle eines sich balkanisierenden Nahen Ostens. Mit und gegen Israel, im Übrigen. Und der Westen versucht dieses eigentlich unkalkulierbare Interessengewimmel im eigenen Interesse auch noch zu nutzen, gegen den Herausforderer Russland, wie es scheint. Doch wenigstens in Deutschland, aber vermutlich in ganz Europa, scheint mitten durch die Herrschenden hindurch eine diesbezügliche Spaltung zu gehen. Die divergierenden Profitinteressen der einzelnen Kapitalien sind nicht so leicht deckungsgleich zu machen mit der politischen Agenda einer Kriegsindustrie, gleich wie mächtig diese auch auftritt. Gottseidank, möchte man beinahe sagen. Doch das wiederum erhöht den Spielraum auch für die abenteuerlichsten Akteure. Im Ergebnis breitet sich, ausgehend von den Schockzentren im Nahen und Mittleren Osten, eine chauvinistische Welle bis nach Nordeuropa aus. Und das wiederum nutzt den Kriegstreibern – dort wie hier.

faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/erdogan-gegen-kurden-oft-bleibt-nur-die-flucht

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.