Der Wert der Bildung

Der Wert der Bildung
Aha. Da lesen wir, dass die „Reichen schwächeln“ und schon sollen sie erst gar nicht so wichtig sein – die Reichen! Und, was wirklich zu erwarten war: Bildung sei doch viel wichtiger. Und dass diese Bildung gar nicht so viel mit Geld zu tun hätte! Richtig, mit Geld als solches nicht, aber mit der Wertschätzung, dessen, was da mit mehr oder weniger viel Geld zu erwerben wäre. Wenn man über Generationen hinweg immer wieder beobachten darf, von der Perspektive ganz unten, z.B., wie die Kinder der Reichen, gleich wie gut oder schlecht ihre Ausbildung gewesen ist, fast immer auf satten Posten landen, fragt sich Lieschen oder Franz Müller natürlich, was all die Plackerei ihnen bringe? Eine Perspektive, die so natürlich nicht stimmt; denn Lieschen oder Franz haben eine größere Chance, gegenüber all den anderen – von da unten -, die sich nicht anstrengen. Doch diese Chance, ist so klein wie relativ, wie der Wert der Bildung natürlich auch – für Lieschen oder Franz.

faz.net/aktuell/wirtschaft/kommentar-die-reichen-sind-nicht-so-wichtig

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital, Krise des Kapitals, Wissenschaft & Philosophie veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.