Die ländlichen Massen müssen gewonnen, nicht überlistet werden

Die ländlichen Massen müssen gewonnen, nicht überlistet werden
In einem von der FAZ leider nicht freigeschalteten Beitrag (vgl. auch die verlinkten Stellen in „Für die demokratische Revolution in der Türkei“) sagte ich es schon vor über einem Jahr: alle Parteien in der Türkei, soweit sie sunnitisch wie türkisch-nationalistisch orientiert sind, sind miteinander koalitionsfähig. Was aber nicht als Lob gemeint war – und schon gar nicht als Aufforderung. Denn das wäre die Fortsetzung der Politik Erdogans mit anderen Mitteln. Und die DHP könnte es zerstören. Sie würde den Teil ihrer Anhänger und Wähler verraten (und damit verlieren), der für eine Abkehr sowohl vom Kemalismus als auch sunnitisch konnotierten Islamismus ist. Die AKP abzuwählen, bedeutet eben noch lange keine „demokratische Revolution“. Die ländlichen und bäuerlichen Massen, die heute noch hauptsächlich AKP wählen (oder gar MHP), müssen gewonnen, nicht überlistet werden.

faz.net/aktuell/politik/tuerkei-chp-draengt-auf-regierung-ohne-recep-erdogans-akp

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital, Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.