Doch sterben sie für die Gerontokraten

Doch sterben sie für die Gerontokraten
Auch wenn es zutreffen mag, dass hier junge Krieger in die Schlacht gegen die Bevormundung einer Gerontokratie ziehen, so gilt doch, und dies wenigstens seit dem trojanischen Krieg, dass diese jungen Leute für die Ziele und Interessen dieser Gerontokraten sterben. Wobei der Mythos um die Eifersucht der Göttinnen, ob der Schönheit der irdischen Helena, welche diesen Krieg letztlich zu verantworten hätte, als Inszenierung, eine ebensolche patriachalisch-gerontokratische List gewesen sein dürfte, wie die Liebe Paris zu seiner Helena eine Honigfalle. Und auch heute sind die Drahtzieher, Provokateure und Financier hinter diesen „Warlords“ die Repräsentanten der modernen Gerontokratien

fr-online.de/meinung/ukraine-is-zeit-der-krieger

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Das Feuilleton und das Patriarchat, Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.